ÜBER DIESE SEITE

 

Gleich vorweg: Wer die Wahl hat, sollte lieber am Glaubenskurs einer Gemeinde teilnehmen und die „reale“ Begegnung der „virtuellen“ vorziehen, denn der direkte Austausch ist in Glaubensdingen durch nichts zu ersetzen. Nur wo er nicht möglich ist, weil geeignete Gesprächspartner und Angebote fehlen, will diese Website (als zweitbeste Lösung) hilfreich sein.

 

Was wird geboten? Es stehen 153 Impuls-Referate zur Verfügung, die der Nutzer je nach Interesse und Gelegenheit abrufen, mit anderen diskutieren oder auch in Textform nachlesen kann. Die Auswahl ist so groß, dass jeder „sein“ Thema findet. Ob es dann bei einem Denkanstoß bleibt, ob ein Glaubens-Fernkurs daraus wird oder ein theologisches Seminar, hängt allein von der Intensität der Nutzung ab.

 

Die Form des Videos habe ich nicht gewählt, weil ich mich für „telegen“ hielte. Auch die Mängel in Technik und Vortrag sind mir nur zu bewusst! Doch kenne ich viele Menschen, die die Lektüre geistlicher Texte mühsam finden und es vorziehen, sich per Video etwas „erzählen“ zu lassen. Ihnen will ich medial entgegenkommen – und setze darauf, dass es den ernsthaft Interessierten weniger um eine professionelle Umsetzung als um die Inhalte geht.

 

Sorry – nicht alle Referate sind einfach und eingängig. Diese Seite bietet kein geistliches Fast-Food, das schnell zu konsumieren wäre, sondern vollwertige Kost, die geduldiges Nachdenken erfordert. Ausgesprochene Anfänger in Glaubensdingen, die sich eventuell den Magen verderben, bitte ich um Entschuldigung – und hoffe sie nicht zu entmutigen.

 

Man merkt es bestimmt: Was ich hier vortrage, ist aus meiner Arbeit als evange-lischer Pfarrer erwachsen. Doch beanspruche ich nicht etwa wiederzugeben, was „die“ evangelische Kirche lehrt, sondern referiere einfach, was sich mir aus der Heiligen Schrift und dem Zeugnis der Reformatoren als wahr erschlossen hat. Hinter dieser Website steht also keine Organisation oder Gruppe, sondern nur der Mensch, der die Texte geschrieben hat und spricht.

 

Falls dem Nutzer etwas „altmodisch“ vorkommt, kann ich versichern, dass ich die „moderneren“ Lesarten durchaus kenne, sie aber für überholt halte. Ich bin nicht von gestern, sondern durchaus von heute, treibe aber Theologie für morgen, weil ich überzeugt bin, dass vieles von dem, was vorgestern galt und heute belächelt wird, sich übermorgen wieder als gültig erweisen wird.

 

Sollte diese Seite Neugier wecken, so dass jemand Lust bekommt, tiefer in die christliche Wahrheit einzutauchen, möge er den Bildschirm verlassen und die Schwelle einer christlichen Kirche überschreiten, denn die Gemeinschaft des Glau-bens ist nicht „virtuell“. Sie findet konkret und leiblich statt, wo man sich um den Altar herum versammelt.

 

Alle 153 Referate sind auf meiner parallelen Website www.evangelischer-glaube.de als Volltexte zu finden. Dort gibt es auch noch weitere, ergänzende Texte. Und wer "offline" auf das Material zugreifen möchte, kann unten auf dieser Seite den gesamten Textbestand als PDF-Datei downloaden.

 

                    Aus alledem mag Nutzen ziehen, wer will und kann!

 

                                                                                              Thomas Gerlach

 

Download
evangelischer-glaube.de (2015).pdf
Adobe Acrobat Dokument 4.1 MB